Waldeigentümer vs. Gewaltenteilung

1842 /

Aus den Debatten über das Holzdiebstahlsgesetz:

„Der gesetzgebende Waldeigentümer verwechselte einen Augenblick die Personen, sich als Gesetzgeber und sich als Waldeigentümer. Das eine Mal ließ er sich als Waldeigentümer das Holz, und das andere Mal ließ er sich als Gesetzgeber die verbrecherische Gesinnung des Diebs bezahlen, wobei es sich ganz zufällig traf, daß der Waldeigentümer beide Male bezahlt wurde (…). Es wundert uns nur, daß der Waldeigentümer nicht auch seinen Ofen mit den Walddieben heizen darf.“

This post is also available in: English (Englisch)

Waldeigentümer vs. Gewaltenteilung