Search form

Lang selector

Andrew Arato

Andrew Arato ist Professor für politische und Sozialtheorie im Department für Soziologie an der New School for Social Research, New York. Er war Teil der renommierten ungarischen Schule des Marxismus in seiner frühen intellektuellen Ausbildung und ist weithin bekannt für das zusammen mit Jean L. Cohen verfasste Buch Civil Society and Political Theory. Er ist auch bekannt für seine Arbeiten zu Kritischer Theorie und zu Verfassungen und war von 1994 bis 2014 zusammen mit Nancy Fraser Mitherausgeber der Zeitschrift Constellations.

Während seines Aufenthalts am Humanities and Social Change Center arbeitete er an einer Studie über den im Rechtspopulismus erkennbaren autoritären Impuls, der auf einer phantasmatischen Reduktion der Komplexität der Zivilgesellschaft auf die Einheit eines homogenen Volkes beruht. Um die Rolle des religiösen Extremismus in diesem Kontext zu verstehen, ist es entscheidend, ihn von traditionellen und partikularen Glaubensgemeinschaften zu entkoppeln und ihn als Reaktion auf die Krise einer Zivilgesellschaft zu verstehen, die nicht in der Lage ist, die vielfältigen Interessen und demokratischen Ansprüche ihrer Konstitution zu vermitteln.

May – June 2019

Kontakt: arato@newschool.edu
Andrew Arato